top of page

Unsere Kandidaten

für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni 2024

denis-2023-2-400.png

Denis Achtner

  • Selbstständig

  • geboren 1976 in Leipzig, verheiratet, zwei Kinder

  • Ortsvorsteher Böhlitz-Ehrenberg

  • Zweiter Vorsitzender Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

  • Vizepräsident Rollhockeyclub Aufbau Böhlitz-Ehrenberg e. V.

  • Vorsitzender CDU-Ortsverband Böhlitz-Ehrenberg

  • Mitglied Förderverein Ortsgeschichte Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Mir liegt die aktive Unterstützung und Förderung der Vereine unseres Ortes besonders am Herzen. Gleiches gilt für die Erhaltung und Erweiterung der Schulen vor Ort. Nach Fertigstellung der Böhlitz-Ehrenberger Grundschule rücken nun die Oberschule und die Schule in Gundorf in den Fokus aber auch die dringend benötigte Dreifeld- sporthalle

Ebenso wichtig ist der Kampf für die bessere strukturelle Anbindung der  Ortsteile wie Böhlitz-Ehrenberg und die Stärkung der Randlagen, die seit den Eingemeindungen vor nunmehr 25 Jahren nur stiefmütterlich behandelt wurden und werden. 

Listenplatz

1

Anke Kern

  • Bilanzbuchhalterin / Betriebswirtin

  • geboren 1984 in Leipzig

  • Mitglied im Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

  • Mitglied im Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde B.-Ehrenberg

  • Vereinsmitglied / Schatzmeister Schlobachshof e. V.

  • Vereinsmitglied / Schatzmeister im Gewerbeverein Böhlitz-Ehrenberg e. V.

  • Vereinsmitglied / Revisor Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Ich möchte mich für den Erhalt des Vereinslebens und der Identität des Ortsteiles einsetzen, die Erfahrung der Senioren nutzen und bewahren sowie ein gutes Miteinander der Generationen zu stärken um einen Ort mit Zukunft zu gestalten.

Anke-Kern.jpg

Listenplatz

2

pfeiffer.jpg

Frank Pfeiffer

  • Gastronom

  • geboren 1965 in Leipzig, verheiratet, ein Kind 

  • Mitglied im Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

  • Gründungsmitglied der Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Als Mitglied im Gewerbeverein sehe ich mich als Bindeglied zwischen den ortsansässigen Gewerbe und Gewerke und trete zudem unter meinem Motto "Vereint für die Vereine" für selbige ein. Als Gastwirt habe ich auch ein Ohr an der Basis und vermittle die gewonnen Erkenntnisse nach weiter.

Listenplatz

3

Peter Jochmann

  • Geschäftsführer / Inhaber

  • geboren 1961, verheiratet, zwei Kinder

  • Mitglied im Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

Weitere Informationen folgen demnächst!

Peter-Jochmann.jpg

Listenplatz

4

Bernd-Maetzold.jpg

Listenplatz

5

Bernd Maetzold (parteilos, Liste CDU)

  • Leiter für Lager und Logistik

  • geboren 1967 in Leipzig, ein Kind 

  • Mitglied im Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

  • Mitglied Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

  • Mitglied Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg

Ich möchte mich weiterhin aktiv im Ortsteil Böhlitz-Ehrenberg engagieren und einen Beitrag zur lokalen Entwicklung leisten. Der Ortschaftsrat bietet mir die Möglichkeit, an Entscheidungen mitzuwirken, die das Leben der Bürgerinnen und Bürger vor Ort beeinflussen.

Dabei sehe ich es als sehr wichtig an, deren Interessen und Anliegen aufzugreifen und in den Entscheidungsprozessen des Ortschaftsrates mit einzubringen. Dafür sind Transparenz und Bürgernähe ein sehr wichtiger Baustein. Sei es bei der Schaffung von Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, die Verbesserung der Infrastruktur oder die Unterstützung lokaler Unternehmen.

Darum gemeinsam für ein generationenübergreifendes, lebens- und liebenswertes Böhlitz-Ehrenberg!

Axel Degen

  • Fachbereichsleiter Werkschutz, InfraLeuna GmbH

  • geboren 1980 , verheiratet, ein Kind

  • seit 2007 wohnhaft in Böhlitz-Ehrenberg

  • Mitglied Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

  • 1. Stellv. Vorsitzender im Kulturhaus Leuna e. V.

  • 1. Stellv. Vorsitzender im KellerSchützen Leipzig e. V.

  • Stellv. Vorsitzender im CDU-Ortsverband Böhlitz-Ehrenberg

 

Mir liegt die öffentliche Ordnung und Sicherheit besonders am Herzen. Wir als Ortschaften müssen im Stadtordnungsdienst einen größeren Fokus erhalten. Nur so bekommen wir die stetig wachsenden Verunreinigungen, Beschädigungen und Lärmbelästigungen in den Griff. Wichtig ist hier aber nicht das verbieten und sanktionieren sondern gleichzeitig das schaffen entsprechender Alternativen. Angefangen vom Jugendclub über ausreichend Abfallbehälter im Ortsbild bis hin zu Sprayerwänden für unsere aufstrebenden Künstler.

Degen-Axel-2.jpg

Listenplatz

6

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Ausstattungen der Freiwilligen Feuerwehren. Gerätehäuser und Technik werden nach und nach erneuert oder sind zum Teil schon auf einem guten Stand. Viel Spielraum ist hier aber noch in der personellen Ausstattung. So müssen städtische Stellen in den Ortschaften (z. B. Bauhöfe) verstärkt mit Feuerwehrleuten besetzt werden. Dies muss eine Einstellungsvoraussetzung werden. Durch die zum Glück sehr geringe Arbeitslosigkeit in der Bevölkerung und somit auch in den Wehren ist die Tageseinsatzbereitschaft kaum noch aufrecht zu erhalten. Hier kommt es auf jede Einsatzkraft an. Andere Gemeinden haben dies bereits erkannt und entsprechend gegengesteuert. Hier muss ein Umdenken in der Stadtverwaltung stattfinden.

Anja-Degen-web.jpg

Anja Degen 

  • Angestellte bei den Leipziger Stadtverkehrsbetrieben GmbH

  • geboren 1981 in Borna, verheiratet, ein Kind

  • Seit 2003 wohnhaft in Leipzig, seit 2007 in Böhlitz-Ehrenberg

  • Mehrere Mandate in der Gewerkschaft Ver.di z. B.
    – Vertrauensperson im Unternehmen
    – Tarifbotschafterin,
    – Frauenmandat und Ersatzmitglied im Fachgruppenbereich B
       (Busse und Bahnen),
    – Ersatzmitglied der Tarifkommission

  • Ersatzmitglied im Betriebsrat der LVB / LSVB / LeoBus

  • Ehemaliges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

 

Listenplatz

7

Mir liegen die örtlichen Vereine sehr am Herzen. Hier wird eine sehr gute ehrenamtliche Arbeit geleistet. Von der sportlichen Betätigung, der Feuerwehr bis hin zur Historie für unseren Ort ist für jeden was dabei. Sie dienen als Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche und bis hin zu unseren manchmal in Vergessenheit geratenen Senioren.

Die Vereine sind als Anlaufstelle und Ankerpunkte für friedliches Zusammentreffen unerlässlich. Hier müssen aber auch die finanziellen Mittel ausreichend und unbürokratisch zur Verfügung gestellt werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einbeziehung der Ortschaftsräte in die Entscheidungen der Stadtverwaltung. Leider erfahren wir allzuoft nur aus der Presse die Entscheidungen aus der Stadtverwaltung. Hier müssen wir weiter und energisch auf das Einhalten der gesetzlichen Grundlagen drängen.

Irmfried Bassl

  • IT-Mitarbeiter bei einer Bank

  • geboren 1960 in Meißen, seit 1998 in Böhlitz-Ehrenberg

  • verheiratet, 2 Kinder, 2 Enkel

  • Mitglied im Kirchenvorstand der katholischen Pfarrei „Philipp Neri Leipzig-West“

Mir ist das Zusammenleben der Generationen wichtig. Böhlitz-Ehrenberg soll ein lebenswerter, sicherer Ort für alle sein.

Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche sind ebenso wichtig wie die für Senioren.

 

Barrierefreiheit ist ein Anliegen. Um wichtige Infrastruktur im Ort (Erhaltung, Hinzugewinnung) muss gekämpft werden.

Bassl-Irmfried-quadrat-web.jpg

Listenplatz

8

michael-kieser-quadrat.jpg

Listenplatz

9

Michael Kieser (parteilos, Liste CDU)

  • Informationssicherheitsbeauftragter der Carl Zeiss Digital Innovation GmbH

  • Geboren 1968 in Leipzig, verheiratet, ein Kind

  • Schatzmeister der Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

 

Ich möchte mich für die weitere und bessere Unterstützung der Vereine in Böhlitz-Ehrenberg einsetzen. Insbesondere die Kinder- und Jugendarbeit ist mir wichtig, damit Böhlitz-Ehrenberg ein attraktiver Ortsteil für junge Familien bleibt.

Alexander Hartelt (parteilos, Liste CDU)

  • Hausmeister in einem Seniorenheim

  • geboren 1977, zwei Kinder

  • Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Burghausen

Als Gundorfer und angehender Ausbilder bei der Jugendfeuerwehr Burghausen liegt mir die Kinder- und Jugendarbeit bei uns Böhlitz-Ehrenberg und in Gundorf am Herzen.

Als Mitarbeiter in einem Seniorenheim halte ich es für wichtig, dass die Angebote der Seniorenarbeit im Ort erhalten und ausgebaut werden. 

Und natürlich ist die Ordnung und Sicherheit in unserem Ort ein wichtiges Thema für mich, wie auch die Sicherheit und die Ausstattung der Rettungskräfte und der Feuerwehrfrauen und -männer

Alex-Hartelt2-800x800.jpg

Listenplatz

10

bottom of page